Willkommen auf der Homepage der kfd Balve

In dem neuen Leitbild der kfd heißt es: Leidenschaftlich glauben und leben,
es mit ganzem Herzen zu tun, aus voller Überzeugung und mit großem Engagement.

Wer leidenschaftlich glaubt und lebt, teilt etwas von sich mit, von seinen Hoffnungen und Visionen, seinen Gefühlen, Sehnsüchten und Überzeugungen. Leben geht nicht ohne Glauben und Glauben geht nicht ohne das Leben.

Die Farben des Leitbild-Logos sind die Farben des Feuers, dem Element, das mit seiner Wärme und seinen Flammen die unterschiedlichen Aspekte der Leidenschaft zeigt. Die Formen sind Teile von Kreisen, die sich berühren und kreuzen – vergleichbar den Menschen in ihren Begegnungen mit Gott und der Welt.
Wir, die Katholische Frauengemeinschaft St. Blasius Balve, laden Mitglieder und interessierte Frauen ein, uns als kraftvolle und lebendige Gemeinschaft zu entdecken, in der Frauen sich füreinander und für ihre Interessen einsetzen, miteinander Glauben und Leben teilen.

kfd – als katholischer Frauenverband eine kraftvolle Gemeinschaft.

kfd – eine starke Partnerin in Kirche und Gesellschaft.

kfd – ein Frauenort in der Kirche, offen für Suchende und Fragende.

Wir machen die bewegende Kraft des Glaubens erlebbar.

Wir setzen uns ein für die gerechte Teilhabe von Frauen in der Kirche.

Wir schaffen Raum, Begabungen zu entdecken und weiterzuentwickeln.

Wir stärken Frauen in ihrer Einzigartigkeit und in ihren jeweiligen Lebenssituationen.

Wir engagieren uns für gerechte, gewaltfreie und nachhaltige Lebens- und Arbeitsbedingungen in der Einen Welt.

Wir handeln ökumenisch und lernen mit Frauen anderer Religionen.

Wir fördern das Miteinander der Generationen.

Menschen zu finden, die mit uns fühlen und empfinden, ist wohl das schönste Glück auf Erden. (Carl Spiterler)

Eine persönliche Maiandacht

Eine persönliche Maiandacht 2020 Diese Maiandacht können Sie auf verschiedene Weise für sich gestalten. Sie können sie als Stationenweg in der freien Natur beten und suchen sich dazu einen Weg mit drei verschiedenen Stationen. Möglich wäre z.B. Beginn an der zweiten Kapelle (Marienkapelle), eine Station auf dem Weg von der zweiten zur dritten Kapelle und …

Weiterlesen

Wort zum Sonntag 19.04.2020

Das Evangelium an diesem Sonntag berichtet vom „ungläubigen Thomas“, nachzulesen bei Johannes 20,19-29. Dazu habe ich die untenstehenden Gedanken für Euch aufgeschrieben. Unglaublich, diese Osterbotschaft! Nicht nur Thomas fällt es schwer zu Glauben. Lasse ich mich darauf ein? Auferstehung?! Un-glaublich! Kann ich es glauben? Bekennen aus tiefem Herzen: Lieber Jesus, Ich spreche wie Thomas dieses …

Weiterlesen

Ostern 2020

Ostern 2020 Bei der Vorbereitung zu einem Impuls für Ostern 2020 kommt mir das Emmausevangelium in den Sinn, das traditionell am Ostermontag vorgelesen wird. Ich denke an die beiden Jünger, die zu Beginn des Evangeliums beschrieben werden. Sie sind zu zweit unterwegs. Zu zweit…in der Zeit der Kontaktsperre eine markante Zahl. Mehr dürfen auch gar …

Weiterlesen